Heißes Vergnügen auf Parkplätzen – ein besonderer Kick!

enteratrek Heißes Vergnügen auf Parkplätzen – ein besonderer Kick!
nach dem sex im auto chillen

Ein Szenario, das sich vor allem in amerikanischen High School Filmen immer wieder abspielt: Parkplatzsex. Nicht selten kommt es vor, dass ein junges Pärchen einen Ort sucht, um ungestört Liebe zu machen, wo nicht etwa Geschwister oder gar die Eltern jederzeit hereinplatzen können. Auf einem einsamen Parkplatz wird dann das Auto in das ganz persönliche Liebesnest verwandelt. Abgesehen von den rein praktischen Aspekten bietet die Situation für manche Menschen auch noch ganz andere Vorzüge an: Der Gedanke, erwischt oder sogar heimlich beim Akt beobachtet zu werden, turnt sie an. Ein dritter Aspekt ist die besondere Funktion von Parkplätzen als sogenannter Cruising-Treffpunkt. Manche Parkplätze sind bekannt dafür, dass sich dort ganz unverbindlich und anonym Menschen treffen können, die Lust auf ein Vergnügen ohne ernsthafte Bindung haben und Sexkontakte knüpfen möchten. So unterschiedlich die Motive für Parkplatzsex auch sein mögen, so steht fest, dass diese Praktik definitiv viele Leute beinahe magisch anzieht. Mit einigen Hinweisen gestaltet sich die Durchführung nochmal um einiges besser.

Achtung: Recht, Ordnung und Schutz

Zunächst sollten einige grundlegende Sicherheitshinweise beachtet werden. Bei allen sexuellen Praktiken in der Öffentlichkeit sollten die geltenden Gesetze befolgt werden, sonst verwandelt sich der Quickie schnell in einen langwierigen Gerichtsprozess, Bußgelder oder sogar Freiheitsstrafen. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man grundsätzlich sicherstellen, dass niemand dem Liebesspiel zusehen kann, INSBESONDERE keine Kinder! Auch wenn für einige eben die Gefahr, von anderen Erwachsenen erwischt zu werden, einen besonderen Kick verursacht, sollte man damit rechnen, für das ungenierte Verkehren vor anderen Menschen dann auch strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen zu werden. Ein anderer Sicherheitsaspekt betrifft insbesondere die Menschen, die unverbindlichen Parkplatzsex mit Kontakten, die ihnen unbekannt sind, genießen wollen: Hier sollte zum Schutz vor Geschlechtskrankheiten (und ungewollten Schwangerschaften bei verschiedengeschlechtlichen Paaren) immer für Verhütung gesorgt werden, am besten durch ein Kondom.

Richtige Zeit, richtiger Ort

Nun zu den konkreten Modalitäten der Durchführung. Auch hier richtet sich natürlich vieles nach den Motiven. Ist Cruising gewünscht, sollte im Internet im Porn Chat nach bekannten Orten gesucht werden. Für Paare, die den Kick suchen, aber sicher gehen wollen und nicht erwischt werden wollen, empfiehlt sich die Durchführung in der Nacht oder den frühen Morgenstunden. Als Durchführungsort sollte eine Fläche gewählt werden, die nicht zentral in einer Stadt liegt und nicht stark frequentiert wird – also nicht der Supermarktparkplatz in der Innenstadt, sondern vielleicht lieber ein abgelegener Wanderparkplatz.

Spaß auf engstem Raum

Beim Sex selbst sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt, aber eben nur fast: Gewisse räumliche Einschränkungen sind durch die Enge des Autos gegeben, so eignet sich der Doggy Style eher weniger als Stellung, wohl aber die normale oder umgekehrte Reiterstellung auf dem Vordersitz. Diese Stellung ist für viele Frau-Mann- und Mann-Mann-Paare eine gute Wahl und erlaubt intimen Sex in beengten Verhältnissen. Häufig ziehen sich Parkplatzsex Kontakte nicht ganz aus, um schnell von dannen ziehen zu können falls nötig, aber auch das ist Sache der persönlichen Einstellung – gefällt die zusätzliche Spannung, sollte man sich komplett nackt ausziehen. Zu guter Letzt ist natürlich auch überhaupt nicht unbedingt ein Partner nötig, auch eine gute Masturbation auf einem Parkplatz kann wunderschöne Orgasmen bescheren.